Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Instandsetzung der rechten Kammer der Schleuse Schwabenheim

Datum 16.04.2020

Das Amt für Neckarausbau Heidelberg (ANH) hat am 01.04.2020 den Auftrag für das Bauvorhaben zur Instandsetzung der rechten Kammer der Schleuse Schwabenheim an die Firma Schleith GmbH erteilt. Nach Vorbereitungen werden die Arbeiten vor Ort am 20. April 2020 beginnen und bis voraussichtlich August 2022 andauern.

Die Instandsetzung der rechten Kammer beinhaltet die Sanierung der Kammerwände und der Planien sowie die Neuerrichtung von Antriebs-häusern für die Schleusentore. Parallel zur Sanierung der rechten Kammer wird das Untertor ausgehoben, ins Werk abtransportiert, saniert und wieder eingehoben. Ein neues Technikgebäude längs der rechten Kammer wird auf der Landseite vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Neckar errichtet.

Zur An- und Abfahrt des Baustellenverkehrs wird der bestehende Feldweg von der Heidelberger Straße bis zur Schleuse als Baustraße ausgebaut. Der Baustellenverkehr wird von der Autobahn A 5 kommend über die Kreisstraße 4142, die Schwabenheimer Straße, die Heidelberger Straße und über die neue Baustraße zur Baustelle geführt. Diese Umleitung erfolgt, damit die Anwohner von Schwabenheim so wenig wie möglich gestört werden.

Der Radverkehr wird während der Bauzeit im Bereich der Schleuse gesperrt und von der Kreuzung Neckar / BAB A5 über die Heidelberger und die Schwabenheimer Straße um die Baustelle herumgeführt.

Zur bestmöglichen Vermeidung von Störungen für Anwohner wurden im Vorfeld Gutachten zur Schallimmission und zur Erschütterung aufgestellt, deren Vorgaben nun in der Bauphase berücksichtigt werden. Ein diesbezügliches Informationsblatt für Anwohner wird den unmittelbar Betroffenen als Wurfsendung zur Verfügung gestellt.