Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Amt für Neckarausbau Heidelberg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schleuse Schwabenheim

Schleuse Schwabenheim mit Fließrichtung und Schleusenverlängerung

Bauwerk

Die Schleusenanlage Schwabenheim ist eine Kanalstaustufe. Sie besteht aus einer Doppelschleuse am unteren Ende des 5 km langen Seitenkanals Wieblingen. Das dazugehörende stauregelnde Wehr Wieblingen liegt am oberen Ende des Altneckars.

Daten der bestehenden Schleusenanlage
Baujahr:  
Linke Kammer: 1925
Rechte Kammer: 1955
Stauziel: NN + 105,26 m (im Oberwasser)
Hubhöhe: 8,71 m
Nutzbare Schleusenkammerlänge:  
Linke Kammer: 108,4 m
Rechte Kammer: 106,8 m
Kammerbreite: 12,0 m
 
Bauvorhaben

Aussagen zu einem konkreten Projektablauf ist aufgrund von ausstehenden planerischen Entscheidungen derzeit nicht möglich. Der Gesamtumfang der Maßnahme wird folgendes umfassen:
Grundinstandsetzung und Verlängerung einer Kammer und Grundinstandsetzung der anderen Kammer, Neubau der Brücke, Neubau des Steuerstands, Arbeiten am unteren Vorhafen und Dammnachsorge am oberen Vorhafen sowie der Neubau einer Wendestelle (Standort: Ladenburg oder Neubotzheim).
Eine Untersuchung einer Variantenuntersuchung hat folgendes vorläufige Ergebnis ergeben: Verlängerung der rechten Kammer nach Unterwasser

 
Schleuse Schwabenheim im Bau
Schleuse Schwabenheim>
Schleuse Schwabenheim>
Schleuse Schwabenheim>
Rettungsring an der Schleuse Schwabenheim>